Dr. David Leschem
15/10/2012

Munich, Germany
2012 Yakir Award Recipient              2012-02-20_125950.jpgDeutsch​​

 

On June 18, 2012, at the Israel Museum in Jerusalem, our dear friend David Leschem was awarded the 2012 Yakir Keren Hayesod Award by President Shimon Peres and KH leadership. Dr. Leschem was born in Haifa (1943) served in the IDF before studying medicine in Munich and becoming a famous neurologist. A highly respected community leader, he has been KH Munich Chairman since 1991 and was also KH Germany National Chairman in 2002-3.  Over the years, he has promoted countless initiatives to enhance Israel's image and supported numerous Israeli institutions. Dr. Leschem is married to Nicole; they have two children, Ilan and Dana, and two grandchildren.

2012-10-15_152544.jpg
Dr. David Leschem with the Yakir Award and from left to right: Greg Masel, KH Director general; Julia Koschitzky, KH Honorary President ; Moodi Sandberg, KH World Chairman and Yohanna Arbib-Perugia - Chair, KH World Board of Trustees.

Dr. David Leschem was born in Haifa, Israel, in 1943, to his parents Moshe and Haya, who immigrated to then Mandatory Palestine from Tomaszów Mazowiecki, Poland, in 1934. After completing matriculation in his native town, he joined the IDF and served in the Nachal ("Pioneer and Fighting Youth"), staying mostly at Kibbutz Yzreel, which was founded in 1948 and was at the time populated by young idealistic pioneers.  
After returning to civil life, young David Leschem decided to dedicate himself to medecine and began his studies in Munich, Germany. After completing his doctorate in 1971, he followed six more years of intensive studies, specializing in neurosurgery and neurology, and eventually opened his own practice in 1981.

At the same time, he began his community involvement and in 1985, entered the Board of the Munich Jewish comunity, becoming a most respected leader both locally and on the national level.

His long-time involvement with Keren Hayesod is particularly impressive, as he chairs the KH Munich Campaign since 1991. He served also as KH Germany Campaign Chairman in 2002-2003.

On top of all this, he has been along the years the "voice of Israel" in his town and region, promoting countless initiatives to enhance Israel's image and public standing and supporting numerous Israeli institutions.


2012-10-15_152741.jpg
Dr. Leschem and his wife Nicole at the Yakir Ceremony

Dr. Leschem is married to Nicole; they have two children, Ilan and Dana, and two grandchildren.
 
For his leadership, generosity and unswerving devotion to Israel and its people, Dr. Leschem is most deserving of being  a Yakir Keren Hayesod Award recipient.

 

 

*** Within the next few weeks, we will be publishing "Recognition windows" dedicated to all our 2012 Yakir Award recipients.

 


__________
 
Dr. David Leschem
München, Deutschland
2012 geehrt als Yakir Keren Hayesod
Am 18. Juni 2012 wurde unser teurer Freund David Leschem im Jerusalemer Israel Museum von Staatspräsident Shimon Peres und der Leitung des Keren Hayesod mit dem Preis Yakir Keren Hayesod geehrt. Der namhafte Neurologe Dr. Leschem wurde in Haifa geboren (1943) und diente vor Aufnahme seines Medizinstudiums in München bei den IDF. Als nachhaltig geschätzte Führungspersönlichkeit der Gemeindearbeit amtiert er seit 1991 als Vorsitzender des KH München und war zudem 2002-2003 Vorsitzender des KH Deutschland. Im Laufe der Jahre förderte er zahllose Initiativen zur Verbesserung des Images des Staates Israel und unterstützt verschiedene israelische Institutionen. Dr. Leschem ist mit Nicole verheiratet. Sie haben zwei Kinder, Ilan und Dana, sowie zwei Enkelkinder.

Dr. Leschem mit dem Yakir-Preis und von links nach rechts: Keren Hayesod Generaldirektor Greg Masel, KH-Ehrenpräsidentin Julia Koschitzky, KH- Weltvorsitzender Moodi Sandberg und KH-Kuratoriumsvorsitzende Yohanna Arbib-Perugia
Dr. David Leschem wurde 1943 in Haifa geboren. Seine Eltern, Moshe und Haya, wanderten 1934 aus dem polnischen Tomaszów Mazowiecki in das vorstaatliche Israel ein. Nachdem er in seiner Heimatstadt die Schule mit dem Abitur abschloss, diente er bei den IDF in der Nahal-Einheit (Pioneer and Fighting Youth). Die meiste Zeit verbrachte er im Kibbuz Yizreel, der 1948 gegründet wurde und in dem damals junge, idealistische Pioniere lebten.
 
Mit seiner Rückkehr in ein Leben als Zivilist beschloss der junge David Leschem, sich der Medizin zu widmen und nahm in München, Deutschland, ein Studium auf. Im Anschluss an seine Promotion im Jahr 1971 absolvierte er sechs Jahre der intensiven fachlichen Qualifikation im Bereich der Neuro-Chirurgie und der Neurologie und eröffnete 1981 seine eigene Praxis.
 
Damals begann er auch, sich für Gemeindeangelegenheiten zu engagieren. 1985 wurde er in den Gemeindeausschuss der Israelitischen Kultusgemeinde München gewählt und avancierte zur respektierten Führungspersönlichkeit sowohl auf lokaler als auch nationaler Ebene.
 
Sein langjähriges Wirken für den Keren Hayesod – VIA ist besonders beeindruckend, denn seit 1991 steht er der Kampagne des KH München vor und amtierte zudem 2002-2003 als Vorsitzender der KH Deutschland-Kampagne.
 
Außerdem kann man Dr. Leschem in seiner Stadt und seiner Region als „die Stimme Israels“ bezeichnen, da er zahllose Initiativen fördert, die Israels Image und öffentliches Auftreten verbessern sollen, und zudem viele israelische Institutionen unterstützt.
2012-10-15_152741.jpg 
Dr. Leschem mit seiner Frau Nicole auf der Yakir-Zeremonie
 
Dr. Leschem ist mit Nicole verheiratet. Sie haben zwei Kinder, Ilan und Dana, sowie zwei Enkelkinder.
 
Für sein Leadership, seine Großzügigkeit und sein unerschütterliches Engagement für Israel und sein Volk gebührt Dr. David Leschem, mit der Auszeichnung Yakir Keren Hayesod geehrt zu werden.